Aktuell ÄD

Bericht von der 50. Jahrestagung der DGPRÄC

Die 50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Ästhetischen und Rekonstruktiven Chirurgen (DGPRÄC) fand gemeinsam mit der 24. Jahrestagung der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC) vom 26. bis 28. September 2019 in Hamburg statt. Über 740 Teilnehmer waren auf dem Hamburger Messegelände dabei.

Unter dem Motto “Rekonstruktion: Anspruch – Ziele – Versorgungsqualität” gab es eine Fülle von Veranstaltungen für die Besucher. Zu den Schwerpunktthemen gehörten unter anderem Chirurgie der Lymphorgane, Behandlung des Lipödems, Grundlagenforschung, Handchirurgie sowie Verbrennungs- und Intensivmedizin. Aber auch für den berufspolitischen Austausch blieb genügend Zeit.

Insgesamt wurden während der drei Tage 44 wissenschaftliche Symposien mit 339 Vorträgen, 73 Poster inklusive Begehung durch drei Expertenteams, 12 Lunchsymposien mit spezieller Thematik sowie ein Video-Symposium angeboten. Überdies stand beim diesjährigen Kongress die internationale Zusammenarbeit im Fokus.

Am 27. September wurde das “Memorandum of Understanding” zwischen der DGPRÄC und der American Society of Plastic Surgeons unterzeichnet. Darüber hinaus fanden auch zwei englischsprachige Sitzungen mit hochkarätigen Experten statt. Zum einen wurde zum Thema “ESPRAS – The Evolution of European Plastic Surgery” mit internationalen Referenten diskutiert, die länderspezifische Einblicke in die europäische Zusammenarbeit und wechselseitige Abstimmung gaben. Zum anderen wurde in einer gemeinsamen Sitzung der Gesellschaften ESPRAS, ICOPLAST, ASPS und DGPRÄC das Thema “Global Strategy on BIA-ALCL” erörtert.

Auf der Mitgliederversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt. Die Mitglieder wählten Univ.-Prof. Dr. Dr. Lukas Prantl aus Regensburg mit überwältigender Mehrheit zum neuen Präsidenten der DGPRÄC. Prantl übernahm das Amt von Univ.- Prof. Dr. Riccardo Giunta. Zum neuen Vizepräsidenten ist Prof. Dr. Dr. Michael Sauerbier gewählt worden, er ist damit der Nachfolger von Prof. Prantl. Auch Sekretär und Schatzmeister wurden neu gewählt: Univ.- Prof. Dr. Marcus Lehnhardt ist neuer Sekretär und übernimmt das Amt von Prof. Sauerbier. Prof. Dr. Christoph Heitmann ist neuer Schatzmeister und damit der Nachfolger von Dr. Eva-Maria Baur. Neuer Past President ist Prof. Giunta.

Dr. Baur und Past President Univ.- Prof. Dr. med. Dr. h. c. Raymund E. Horch wurden von Prof. Prantl aus dem Vorstand der DGPRÄC verabschiedet. Der neue Präsident dankte ihnen für ihre langjährige engagierte Arbeit.

Die Dieffenbach-Medaille erhielt Professor Dr. med. Dr. med. habil. Axel-Mario Feller, der seine Vorlesung “30 Jahre Brustrekonstruktion – Ein persönlicher Rückblick” hielt. Die Laudatio hielt sein langjähriger Weggefährte Prof. Dr. Dr. Edgar Biemer.

Bei der Vielzahl von Kongressveranstaltungen kam auch das Vergnügen nicht zu kurz: Freitagabend fand der Gesellschaftsabend im eindrucksvollen Festsaal des traditions- reichen Hotels Atlantic Kempinski statt. In fröhlicher Stimmung wurde bis in die Nacht hinein gefeiert und getanzt.

Die nächste gemeinsame Jahrestagung von DGPRÄC und VDÄPC findet vom 24. bis 26. September 2020 in Frankfurt am Main statt.

Quelle: Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Ästhetischen und Rekonstruktiven Chirurgen