Aktuell ÄD

Ohne Abschied gibt es keinen Neubeginn!

Liebe Leserinnen, liebe Leser, wie viele von Ihnen bereits wissen, werde ich Ende dieses Monats Deutschland verlassen haben – dies ist also mein letztes Editorial für die Ästhetische Dermatologie. Wenn man Abschied nimmt, lässt man gerne Vergangenes Revue passieren: So war ich selbst höchst erstaunt, als ich dabei festgestellt habe, dass ich bereits seit 2011

Bericht von der 50. Jahrestagung der DGPRÄC

Die 50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Ästhetischen und Rekonstruktiven Chirurgen (DGPRÄC) fand gemeinsam mit der 24. Jahrestagung der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC) vom 26. bis 28. September 2019 in Hamburg statt. Über 740 Teilnehmer waren auf dem Hamburger Messegelände dabei. Unter dem Motto “Rekonstruktion: Anspruch – Ziele – Versorgungsqualität” gab es

Rechtliche Herausforderungen bei Eigenfettbehandlungen

Interview mit Astrid Tomczak, München Behandlungen mit menschlichem Gewebe sehen sich seit einem Beschluss des OVG Lüneburg vom 26.02.19 stärkeren Beschränkungen ausgesetzt. Bis dato hatte es sich die Eigenfetttransplantation unter dem Dach der “Arzneimittelherstellung für einen bestimmten Patienten” und damit dem ärztlichen Privileg der Befreiung von Herstellungs- und Zulassungserlaubnis in vielen deutschen Operationssälen “gemütlich” gemacht,

„Mit dem Erwerb eines Produktes fängt die Partnerschaft mit dem Kunden gerade erst an“

Interview mit Michael Landsberg, CEO Landsberg First Class Aesthetic Die Firma Landsberg First Class Aesthetic ist seit vielen Jahren eine feste Größe in der Ästhetikbranche und verbindet innovative, wissenschaftlich fundierte Produktqualität mit einem besonderen Augenmerk auf exzeptionellen Kundenservice. Wir sprachen im zweiten Teil unseres Interviews mit Firmenchef Michael Landsberg über die besondere Philosophie des Unternehmens

Meldung von Nebenwirkungen – Pflicht oder Kür?

Interview mit Astrid Tomczak, München Die Ästhetische Medizin hat in den letzten Jahren nicht nur eine Vielzahl neuer Patienten für ihr Angebot an hautverjüngenden Maßnahmen gewinnen können, auch die Anzahl der Behandler in diesem Bereich ist enorm gestiegen. Von Industrieseite werden fortlaufend neue Produkte auf den Markt gebracht, um dem Wunsch nach einem jugendlichen Aussehen

Jetzt neu: Das Infocenter Derma von AbbVie

Digitale Informations-Plattform für Ärzte und Patienten Digital, informativ und aktuell – das Infocenter Derma von AbbVie ist die neue Informationsplattform in der Dermatologie. Die Seite bietet, aufgeteilt in einen zugangsbeschränkten und einen öffentlichen Bereich, spannende Themen und Services für Ärzte und Patienten. Zu finden ist die neue Online-Plattform unter www.infocenter-derma.de. Ob Fortbildungsmöglichkeiten, Experteninterviews zu aktuellen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

in Ausgabe 3/2019 von Ästhetische Dermatologie hatte ich an dieser Stelle den Versuch unternommen, eine Erweiterung des Begriffs der “Ästhetik“ vorzunehmen, der über die im Allgemeinen und quasi automatisch mit unserem Hefttitel gedanklich verbundenen “klassischen“ ästhetischen Behandlungen und Prozeduren wie z.B. Botox, Filler, Lifting, Lipolyse, Laser, Anti-Aging etc. hinausgeht und ebenso dermatologische Behandlungen umfasst, bei

Einfach medi – Neue Haftband-Systematik bei mediven Kompressionsstrümpfen

“Krönender Abschluss“ bei den Schenkelstrümpfen und Armstrümpfen: Ab dem 15. Juli 2019 gibt es für alle mediven Rundstrick- und Flachstrick-Qualitäten einheitlich vier Haftband-Varianten. Das neue Mikronoppen-Haftband sensitiv, das Noppen-Haftband, ein Noppen-Haftband mit neuem Motiv sowie das Flächen-Haftband mit dem Motiv Rose. Die vier Haftband-Varianten bieten individuelle Lösungen für Venen- und Lymphpatienten, die in der Therapie

LANDSBERG First Class Aesthetic: Der Erfolg basiert auf Vertrauen

Der Name LANDSBERG First Class Aesthetic steht für innovative, wissenschaftlich fundierte Produktqualität vereint mit First Class Service für First Class Kunden. Die Firma hat ein tiefes Verständnis für die Mechanismen der Hautalterung und dementsprechend auch für erfolgversprechende Methoden, diesen Auswirkungen der Zeit zu trotzen. Ein umfassender Ansatz für das Altersmanagement erfordert mehr als nur ästhetische

Hyaluron-Pen – mit 800km/h in das Heilpraktikergesetz?

Interview mit Astrid Tomczak, München Der Hyaluron-Pen beschäftigt derzeit die Branche. Wie schon in der vorletzten Ausgabe berichtet, sind viele rechtliche Fragestellungen zum Gerät ungeklärt. Vor allem die Frage, wer diesen Pen anwenden darf, erhitzt die Gemüter. Während das Produkt von Herstellern weiterhin als einfache und ungefährliche “Allzweckwaffe“ für die Behandlung von Falten und Volumendefiziten