Psoriasis

Tildrakizumab erhält positive CHMP-Empfehlung zur Behandlung von Plaque-Psoriasis

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) hat eine Empfehlung zur Marktzulassung in der Europäischen Union für Tildrakizumab zur Behandlung von Erwachsenen mit mittelschwerer bis schwerer, chronischer Plaque-Psoriasis ausgesprochen. Tildrakizumab ist ein humanisierter, monoklonaler anti-IL-23p19 Antikörper.

Enthesitis – Schnittstelle zwischen Psoriasis-Arthritis und Spondyloarthritis

Dr. A. Häckel Enthesitiden – schmerzhafte extraartikuläre Entzündungen der Sehnenansatzpunkte an den Knochen – sind gemeinsame Kennzeichen unterschiedlicher rheumatischer Erkrankungen und stellen den Arzt oft vor diagnostische und therapeutische Herausforderungen. Die Blockade des Effektorzytokins IL-17A hat sich als wirksame medikamentöse Strategie erwiesen.  

Relevante Verbesserungen der aktiven Psoriasis-Arthritis unter Apremilast

Neue prospektive Daten aus LAPIS-PsA beim EULAR-Kongress 2018 veröffentlicht In der Studie LAPIS-PsA wird die Wirksamkeit und Sicherheit von Apremilast (Otezla®) [1] bei mit DMARD vorbehandelten Patienten mit aktiver Psoriasis-Arthritis (PsA) unter Alltagsbedingungen untersucht. Neue Daten der nicht-interventionellen prospektiven deutschlandweiten Beobachtungsstudie wurden für den EULAR-Kongress 2018 akzeptiert.