Rosazea

Sonnenschutz bei Rosacea ist unerlässlich

Im Frühling sind die meisten Menschen sonnenhungrig. Nach der langen Winterzeit wurden die Reserven des Körpers verbraucht und er lechzt förmlich nach den wohltuenden Sonnenstrahlen. Allerdings darf gerade im Frühjahr die Intensität der Sonne nicht unterschätzt werden, auch wenn die aktuell noch kühleren Temperaturen einen noch nicht an den Badeurlaub denken lassen. Vor allem Menschen

Erscheinungsfreiheit als Ziel der topischen Therapie der Rosacea mit Ivermectin

Patienten mit Rosacea sind teilweise erheblich belastet, so die Ergebnisse der Online-Befragung “Rosacea: Beyond the visible“ (BURDEN). Die Krankheitslast werde noch immer unterschätzt, sagte Prof. Martin Schaller, Universitäts-Hautklinik Tübingen, bei einem Symposium anlässlich der Fachtagung DERM in Frankenthal. Bei der Behandlung der papulopustuösen Rosazea sollte immer die komplette Erscheinungsfreiheit (“Clear“, IGA 0) angestrebt werden, denn

Neu: DERMASENCE RosaMin – ein starkes Team bei zu Rosacea neigender Haut!

P&M Cosmetics GmbH & Co. KG, Münster Rosacea bekommt einen immer höheren Stellenwert in der dermatologischen Therapie. Unbehandelt schreiten Begleiterscheinung schnell voran. Dies kann Symptome wie entzündliche Papeln und Pusteln mit sich bringen. Das Gesicht, besonders die Stirn, Nase und Wangen, sind davon sichtbar betroffen. Neben den bekannten Auslösern kann gerade jetzt die UV-Strahlung zusätzlich