Diskurs

Update Auflichtmikroskopie: Computergestützte Hautkrebsscreenings mit ausgefeilten Algorithmen

Dr. Ch. Willen

Anhand einer Standard-Situation in der Sprechstunde eröffnete Prof. Dr. med. Holger Hänßle, Geschäftsführender Oberarzt an der Universitäts-Hautklinik in Heidelberg, im Rahmen des Hautkrebs- und Systemtherapie-Symposium Rhein-Ruhr in Düsseldorf das Update zum Thema Auflichtmikroskopie, die insbesondere zur Früherkennung von malignen (bösartigen) Tumoren der Haut eingesetzt wird: Ein Patient stellt sich mit pigmentierten Hautveränderungen am Rücken vor, die sich in letzter Zeit verändert haben. Schon per Blickdiagnose deuten die blau-grauen Areale auf eine Tumor-Dicke von mehr als einem Millimeter hin, so dass eine eilige Exzision erforderlich ist.

Dieser Inhalt ist Teil eines Abos

Um den gewünschten Artikel vollständig lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.