Laser | Radiofrequenz

„Unser erklärtes Ziel: Die No. 1 im Laser- und Ästhetikmarkt“

Interview mit Anja Siebert, Geschäftsführerin Candela Laser (Deutschland) GmbH Bei Candela hat sich in den zurückliegenden zwei Jahren viel getan. Kurz nach der Übernahme durch den finanzstarken Investor APAX und der Erneuerung des globalen Managements in den USA gingen auch Deutschland, Österreich und später die Schweiz unter neuer Leitung an den Start. Ein Interview mit

Lasern im gynäkologisch- dermatologischen Grenzbereich

Drei Indikationen mit guter Erfolgsaussicht Bei Lichen sclerosus, Stressinkontinenz und zur vaginalen Rejuvenation sind lasertherapeutisch Ergebnisse zu erzielen, mit denen viele Patientinnen hoch zufrieden sind. Da die meisten Frauenärzte lasertechnisch nicht gerüstet sind, kommen hier überwiegend entsprechend versierte Dermatologen zum Zug. Dabei sei es keineswegs Absicht, in fremden Revieren zu wildern, aber die ausgestreckte Hand,

Mikropartikel-gestützte Lasertherapie – neuer “Goldstandard” in der Akne-Behandlung?

Eine neue, auch in Deutschland bereits zugelassene Behandlungsform unter Einsatz üblicher Epilierlaser verspricht Patienten mit Gesichts-Akne nach nur drei Lasersitzungen eine nebenwirkungsarme und lang anhaltende Verbesserung ihres Hautzustandes. Deutsche Pionierin bei der Anwendung dieser therapeutischen Option ist die Dermatologin Dr. Anita Rütter von der Praxisklinik am Germania Campus in Münster, die bei einer Veranstaltung im Rahmen

Tattooentfernung mittels Pikosekundenlaser mit fraktionierter ablativer Unterstützung

Zur dermatologischen Tattooentfernung sind Farbpigmente zertrümmernde Nanosekunden- und zunehmend auch Pikosekundenlaser Geräte der Wahl. Fraktionierte ablative Laser kommen als hilfreiche Kombinationspartner infrage. Etwa 15 bis 25 Prozent der jüngeren Erwachsenen sind heute auch in Deutschland tätowiert, leitete Heike Heise, Dermatologin und Spezialistin für Lasertherapie am Düsseldorfer Medical Skin-Center, ihren Vortrag bei einer Veranstaltung im Rahmen

„Unser erklärtes Ziel: Die No. 1 im Laser- und Ästhetikmarkt“

Interview mit Anja Siebert, Geschäftsführerin Candela Laser (Deutschland) GmbH Bei Candela hat sich in den zurückliegenden zwei Jahren viel getan. Kurz nach der Übernahme durch den finanzstarken Investor APAX und der Erneuerung des globalen Managements in den USA gingen auch Deutschland, Österreich und später die Schweiz unter neuer Leitung an den Start. Ein Interview mit

Radiochirurgie im 21. Jahrhundert

In den letzten 20 Jahren hat sich nicht nur unsere private Umwelt, sondern auch die berufliche epochal verändert. Wir verschicken Nachrichten per E-Mail, lesen Bücher als E-Paper, aber oft genug entsprechen die Geräte, die wir täglich im Beruf einsetzen, noch lange nicht den neuesten Entwicklungen. Die Meyer-Haake GmbH, die seit 1987 Hochfrequenz- und Radiochirurgiegeräte herstellt,

„Die Kombinationsbehandlung mit Thulium-Laser und Microneedling mit Radiofrequenz wirkt kongenial“

Interview mit Dr. med. Konstantin Feise, Stuttgart Dr. med. Konstantin Feise ist Facharzt für Dermatologie und Phlebologie sowie ausgewiesener Experte in den Bereichen Liposuktion sowie Lasermedizin. Nach mehrjährigen Tätigkeiten in der Ästhetischen Chirurgie des Klinikums Stuttgart sowie in der Rosenpark Klinik Darmstadt ist er seit Mitte 2015 ein Teil des Ärzteteams der Sophienklinik in Stuttgart.

3D-Hautmodelle aus dem Reagenzglas

Laserwirkungen in einer neuen Perspektive Im Reagenzglas kultivierte dreidimensionale humane Hautäquivalente sind vielversprechende Modelle, um Lasereffekte auf die menschliche Haut unter standardisierten Bedingungen nachvollziehen, besser verstehen und damit auch optimieren zu können. Die für seine Untersuchungen in Aachen entwickelten dreidimensionalen humanen Hautäquivalente hat Professor Jens Malte Baron von der Dermatologischen Klinik des Universitätsklinikums Aachen bei

Cutera Excel®V+ Plattform: Die nächste Lasergeneration

Industrieforum Entwickelt in Zusammenarbeit mit führenden Dermatologen zur Behandlung von vaskulären und pigmentierten Läsionen sowie zur Hautrevitalisierung Auf der Tagung der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft Ende Mai in München stellt Cutera mit dem Excel®V+ seine neueste Entwicklung erstmals in Deutschland vor. 50% mehr Leistung – optimierte Behandlungsgeschwindigkeit Der Excel®V+ ist eine technologische Weiterentwicklung mit 50% mehr

Studienergebnisse zur Laserbehandlung von Säuglingen und Kindern mit vaskulären Hauterkrankungen

Vor Kurzem wurden die Ergebnisse der größten Studie über Säuglinge und Kleinkinder veröffentlicht, bei denen ein Laser zur Behandlung von Mutter- und Feuermalen sowie anderen vaskulären Hauterkrankungen an Gesicht und Körper eingesetzt wurde. Dr. Roy Geronemus, Experte auf dem Gebiet der laserbasierten Gefäßanomalien im Laser & Skin Surgery Center of New York, behandelte insgesamt 197