Psoriasis

EULAR präzisiert Therapieempfehlungen bei der rheumatoiden Arthritis

Rheuma und kardiovaskuläres Risiko Die Therapie der rheumatoiden Arthritis wird kontinuierlich weiterentwickelt. Neuere Erkenntnisse zur Verträglichkeit von bislang verordneten Rheuma-Medikamenten haben nun zu einer Überarbeitung der Therapieempfehlungen der European Alliance of Associations for Rheumatology (EULAR) geführt: Um das kardiovaskuläre Risiko für Patient*innen zu minimieren, sollen Glukokortikoide nur in sehr geringer Dosis und zeitlich begrenzt eingesetzt

Oligoartikuläre Psoriasis-Arthritis frühzeitig behandeln

Interdisziplinäre und individualisierte Therapiekonzepte Die Psoriasis zeigt als chronisch-entzündliche Systemerkrankung oft ein sehr heterogenes Bild, so können verschiedene Manifestationsformen sowie Komorbiditäten auftreten. Daher spielen die interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Fachrichtungen sowie individualisierte Behandlungskonzepte eine entscheidende Rolle für das optimale Therapiemanagement von Patient*innen mit Psoriasis (PSO) und Psoriasis-Arthritis (PsA).

EULAR 2022: Aktuelle Phase-III-Studiendaten zu Guselkumab bei aktiver Psoriasis-Arthritis

Anhaltende Verbesserungen in relevanten Bereichen Auf dem diesjährigen Kongress der European League Against Rheumatism (EULAR) wurden aktuelle Phase-III-Daten zu Guselkumab bei aktiver Psoriasis-Arthritis (PsA)a vorgestellt. Bei den Daten handelt es sich um Ergebnisse zur Verträglichkeit sowie zur Wirksamkeit des ersten selektiven IL(Interleukin)-23-Inhibitors in den relevanten Bereichen der PsA über zwei Jahre, u.a. bei Gelenk- und

Oligoartikuläre Psoriasis-Arthritis frühzeitig behandeln

S. Pickl Interdisziplinäre und individualisierte Therapiekonzepte Die Psoriasis zeigt als chronisch-entzündliche Systemerkrankung oft ein sehr heterogenes Bild, so können verschiedene Manifestationsformen sowie Komorbiditäten auftreten. Daher spielen die interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Fachrichtungen sowie individualisierte Behandlungskonzepte eine entscheidende Rolle für das optimale Therapiemanagement von Patient*innen mit Psoriasis (PSO) und Psoriasis-Arthritis (PsA). Speziell die Oligoarthritis bei PsA werde

Psoriasis und Psoriasis-Arthritis: Erfolgreiche Therapiekonzepte berücksichtigen individuelle Bedürfnisse

Dr. Ch. Willen Das Therapiespektrum bei mittelschwerer bis schwerer Psoriasis ermöglicht eine individualisierte und patientenzentrierte Versorgung von Patient*innen. Zu den wichtigsten therapiebezogenen Wünschen der Patient*innen zählen eine schnelle und vollumfängliche Verbesserung der Haut sowie das Gefühl, die Kontrolle über die Erkrankung zu gewinnen, erklärte Prof. Dr. Diamant Thaçi, Leiter des Exzellenzzentrums Entzündungsmedizin am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Diskrepanz zwischen Studiendaten und Daten aus der täglichen Praxis

A. Müller Subjektives Wohlbefinden bei der Psoriasis-Therapie beachten Im Rahmen eines Seminars auf der Münchner FoBi referierte Prof. Khusru Asadullah (Potsdam) über das Für und Wider von Studiendaten und „Real World Evidence“ bei der Behandlung der Psoriasis. PD Dr. Rachel Sommer (Hamburg) stellte unter dem Motto „Thinking Beyond Skin“ den Stellenwert des subjektiven Wohlbefindens bei

Duale Inhibition mit Bimekizumab bei mittelschwerer bis schwerer Psoriasis: Real-Life-Daten vervollständigen das Bild

S. Pickl In den Phase-3-Zulassungsstudien konnte der Interleukin(IL)-Inhibitor Bimekizumab bereits durch rasches Ansprechen bei Patient*innen mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis überzeugen. [1-4] Mit der Beobachtungsstudie ELEVATE stehen künftig auch Real-World-Daten für die Behandlung von Patient*innen mit dem Wirkstoff zur Verfügung. Prof. Khusru Asadullah, Dermatologe in Berlin/Potsdam und nationaler Studienkoordinator, sprach bei einem Mittagseminar anlässlich der

5 Jahre Praxiserfahrung mit Ixekizumab bei Plaque-Psoriasis

Im Rahmen der 28. Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie in München (FOBI) diskutierten Expert*innen ihre Langzeiterfahrungen mit dem IL-17A-Inhibitor Ixekizumab (Taltz®).a [1] Dank der starken Wirksamkeit mit zuverlässiger Langzeitwirkung [2] und schnellem Ansprechen [3] kann sich die Lebensqualität von Patient*innen spürbar verbessern. [4]  

Besondere Lokalisationen und muskuloskelettale Symptome bei Psoriasis beachten

Dr. Ch. Willen Psoriasis ist eine komplexe Systemerkrankung, die mit erhöhter Krankheitslast und Komorbidität assoziiert ist. Ein besonderer Fokus sollte dabei u.a. auf Patient*innen mit Hautläsionen an besonderen Lokalisationen wie Nägeln, Genitalbereich und Kopfhaut sowie auf muskuloskelettale Beschwerden, die auf eine PsA hindeuten können, gerichtet sein.